27.08.2020

Volles Haus beim Kids Triathlon in Lich

Der 13. Licher Cross Triathlon stand in diesem Jahr ganz im Zeichen unserer Jugendabteilung, die mehr als die Hälfte aller Teilnehmer*innen gestellt hat!

Sonntagmorgen, gefühlt in aller Herrgottsfrühe, machen sich die Jugendlichen der Triathlon-Abteilung auf den Weg nach Lich. Ob im Manschaftsbus, chauffiert von Gerald und Meik oder von den Eltern begleitet - egal wohin man schaut, überall Eintracht-Trikots, denn von den 19 Teilnehmern sind elf von der Eintracht.

Anmelden, Platz suchen, Wechselzone einrichten – viele sind schon richtig routiniert, den Wettkampfeinsteigern wird geholfen. Langsam steigt das Lampenfieber. Noch wird diskutiert, welche Pedale, welcher Startsprung und wie viel Puder in die Schuhe muss. Souverän und gelassen überwachen Meik und Gerald das Gewusel. Kurz vor 11 Uhr stellen sich die Kids auf die Startpositionen, wegen der Abstandsregelung entsteht eine ziemlich lange Schlange. Dann läuft es wie am Schnürchen, alle fünf Sekunden springt ein Athlet ins Wasser, mal elegant mit Startsprung, mal vorsichtig am Geländer entlang oder einfach aus purer Freude mit einer Arschbombe in den trüben See. 300 Meter Schwimmen, alle Achtung, auch die Jüngsten schlagen sich tapfer.

Raus aus dem Wasser, über den Rasen laufen, in die Schuhe, Rad und Helm schnappen, durch die Wechselzone schieben, auf die Straße, rauf aufs Rad und fünf Kilometer absolvieren. Die Eintracht-Triathleten hauen rein, schießen an den Zuschauern vorbei. Kaum sind die letzten aus der Wechselzone, sind die Ersten schon wieder da. Rad weg, Helm weg und auf die zwei Kilometer Laufstrecke. Alle 19 Starter finishen – gut gemacht. Stolze Gesichter, noch einige Diskussionen über Schuhwechsel, Probleme beim Schließen des Helms, barfuß über Schotter rennen, blutige Zehen und so weiter. Es ist echt schön, dass es trotz Corona eigentlich wie immer ist. Jetzt noch die Siegerehrung. Manche waren früher im Ziel, andere später – gewonnen haben alle: einen Gutschein der örtlichen Eisdiele!

In Zeiten leider wieder steigender Infektionszahlen ist jeder sportliche Wettkampf eine besondere Herausforderung für die Veranstalter. Eine besondere Wertschätzung gilt daher denjenigen, die sich dennoch die Mühe machen, sportliche Aktivitäten zu ermöglichen, hierfür Hygienekonzepte erarbeiten und den erhöhten personellen und finanziellen Aufwand tragen. Danke an das Licher Team, dass ihr den Wettkampf unter diesen Bedingungen ermöglicht habt!


Text: Margot Seeger
 

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €