21.07.2022
Triathlon

Triathlonfeeling in Mörfelden

Der Triathlonnachwuchs schüttelte am 17. Juli in Nordhessen im Schwimmen und Laufen die Konkurrenz ab, rund 40 Adlerträger:innen durften den Möwathlon genießen.

Katharina & Katharina aus dem Trainingsprojekt für die Olympische Distanz haben mit Spaß im Stadion in Mörfelden gefinisht.

Bombenstimmung beim Möwathlon

Rund 40 Aktive nahmen am Sonntag, 17. Juli beim Möwathlon teil. Dabei hagelte es neben einzigartiger Stimmung zahlreiche Medaillen.

Jessica Kristhofen berichtet von ihrem zweiten Triathlon überhaupt: „Der ksp Möwathlon startete für die meisten im Waldstadion mit dem Abholen der Startunterlagen und Platzieren der Laufsachen in der zweiten Wechselzone. Den Weg vom Stadion zum Start am See musste man gar nicht kennen, es reichte vollkommen aus den Athlet:innen mit typisch orangenen Beutel auf dem Rücken zu folgen. Am See wurden wir mit lauter Musik begrüßt. Bei dieser bombastischen Stimmung hatte wohl alle Athlet:innen direkt ein Grinsen im Gesicht. Die Anspannung stieg mit jeder Minute, bis sich schließlich auch die letzte und damit meine Startgruppe versammelte. Immer zu zweit ging es für die gesamte Gruppe im Rolling Start in den See. Für die 500 Meter lange Strecke schwammen wir geradeaus, um eine Boje und wieder zurück.

Raus aus dem Wasser und durch den Möwathlon-Torbogen feuerten uns die Zuschauer:innen von allen Seiten an. Auf der 19,5 Kilometer langen Radstrecke jubelten uns Anwohner:innen zu. Dadurch konnte ich wirklich die letzten Kräfte mobilisieren. Nach 1,5 Radrunden kam die Laufstrecke. Diese führte knapp 5,5 Kilometer durch den schattigen Wald. Es war unglaublich, wie sich jede einzelne Person gegenseitig motiviert hat, bis es schließlich ins Stadion ging. Nach einer noch ziemlich anstrengenden Runde auf der Tartanbahn geschafft: Ziel erreicht! Hier nahm ich meine Medaille, Wasser und Bananen entgegen und wurde von den anderen Adler-Träger:innen erwartet. Die familiäre Stimmung, die Gemeinschaft von Eintracht Frankfurt Triathlon und das perfekte Wetter machten diesen Triathlon zu einem unvergesslichen Erlebnis für mich!“

Ava Brambier und Eric Jäger glänzen beim Swim and Run

Nach Nordhessen zum schönen Burgwald-Triathlon ging es für Ava Martha Brambier und Eric Jäger. Neu in diesem Jahr: Die Schüler:innen und Jugendlichen sammelten im Swim and Run-Format Punkte für die HTV Cup-Wertung. Ava glänzte in der weiblichen Jugend B nach überstandenem Armbruch mit dem Sieg. 18:21 Minuten benötigte die 15-Jährige für 400 Meter Freiwasserschwimmen und drei Kilometer Laufen.

Eric Jäger setzte sich in der Jugend A über 800 Meter Schwimmen im Bottendorfer See und 4,5 Kilometer Laufen ab. Er feierte mit 28:05 Minuten den Zieleinlauf im Nemphestadion und war damit schneller als die älteren Junioren. 

Auf das Podium schafften es beim Möwathlon folgende Athletinnen und Athleten:

W 30 – 3. Ulrike Glaser; W 35 – 2. Anne Martinelli; W 45 – 2. Anja Göttker-Schnetmann; M 25 – 3. Jan Luca Oechler; M 35 – 3. Alexander Eck; M 40 – 3. Dennis Retzlaff; M 55 – 2. Uwe Hauke; M 65 – 1. John Farrell.

  • #triathlon

0 Artikel im Warenkorb