30.10.2017

Eintracht Frankfurt Triathleten überall dabei

Beim Mini Marathon, bei der Marathon Staffel, beim Frankfurt Marathon, und auf dem Messestand.

- 16 Läufern der Eintracht Triathlon Abteilung beim Mini Marathon
- 4 Läufer der Triathlon Abteilung bei der Marathon Staffel
- 120 Erwachsene Läufer der Triathlon Abteilung
- 100 Helfer der Triathlon Abteilung am Verpflegungspunkt km 35
- und
- auf dem Messestand der Eintracht Frankfurt TriathletenNun ist der lange Tag vorbei für die Athleten und vielen Helfer, der 36. Mainova Frankfurt Marathon ist Geschichte. Die meisten Athleten werden den Lauf aber bestimmt noch einige Tage in Ihrem Körper spüren. Es waren einige, die ich nach dem Zieleinlauf an der Frankfurter Messe habe rückwärts die Treppen hinablaufen sehen. Aber auch die gut 2.000 Helfer spüren den langen Tag in ihren Knochen.Aber keiner – ob Athlet oder Helfer - zeigte sich darüber traurig – einen glücklichen Gesichtsausdruck zeigten alle, denen ich begegnete – alle sind Sieger nach 42.195 Meter über den roten Teppich in die Frankfurter Festhalle eingelaufen zu sein – alle Helfer haben über Stunden dazu beigetragen, dass der Tag der Tag wurde der für die Athleten mit dem Titel „THIS IS YOUR DAY“ umschrieben war.Am Morgen des Marathon-Tages deutete nichts auf einen perfekten Tag hin – der Himmel zeigte sich grau, Regen war bis 11:00 Uhr vorhergesagt dazu noch ein stürmischer Wind und mit 8 – 12 Grad nicht gerade bestes Laufwetter, aber pünktlich um 10:00 Uhr hatte der Wettergott ein Einsehen mit den Athleten. Kein Regen mehr und die Sonne zeigte sich am Himmel.Wärmer war es da schon auf dem Messestand der Eintracht Frankfurt Triathlon Abteilung. Hier konnten sich Vereinskolleginnen und Vereinskollegen treffen, Gepäck ablegen und sich interessierte über eine Mitgliedschaft und die Trainingsmöglichkeiten bei den Triathleten informieren.Punkt 10:00 Uhr fiel unweit des „Hammermann“ am Messeturm der Startschuss zum Rennen.Bei km 35 versorgten viele unserer Eintracht Frankfurt Triathleten die Läuferinnen und Läufer auf der Strecke mit Gel, Wasser, Iso, Cola, Bananen und warmen Tee.Auch hier kämpften unsere Triathleten gegen das Wetter – oft wehte der stürmische Wind die gerade aufgestellten und gefüllten Trinkbecher wieder von den Tischen – aber zu guter Letzt haben unsere Triathleten auch diesen Kampf gewonnen – keine Läuferin und kein Läufer blieb unversorgt.Was aber bei den Läuferinnen und Läufern immer wieder besonders gut ankam, war die verbale Unterstützung durch unsere Helfer. Über Durchhalteparolen und Anfeuerungsrufe gerichtet an jede – jeden der etwas müde aussah, motivierten alle für die letzten gut 7 km bis zur Festhalle.Für einen neuen Streckenrekord hat es am Ende nicht gereicht. Mit 2:23:35 siegte Vivian Jepkemoi  Cheruiyot, (KEN)bei den Frauen. Schnellster Läufer bei den Männern war Shura Kitata Tola (ETH) mit einer Zeit von 2:05:50.Die Top 5 unter den Eintracht Frankfurt Triathlon-Frauen
Eintracht-Platz Name Zeit (netto) AK-Platz
1 Franzisca Basche 03:25:52 50
2 Anika Bohrmann 03:35:23 74 
3 Connie Seiboth 03:37:03  71 
4 Miriam Geis 03:38:54  84 
5 Corina Lucke 03:44:18  83 
Die Top 5 unter den Eintracht Frankfurt Triathlon-Männern
Eintracht-Platz Name Zeit (netto) AK-Platz
1 Juri Maklakhov 02:51:11 3
2 Pedro Costa 02:54:42  106 
3 Lars Strohbach 02:55:10  122 
4 Florian Köller  02:55:18  124 
5 Leif Kjell Knoch 02:55:57  144 
Allen Finisherinnen und Finishern möchten wir von der Webredaktion herzlich zu Ihrer Leistung gratulieren und wünschen Euch ein paar erholsame Tage.Nicht vergessen möchten wir die zahlreichen Helfer, auch gerade von der Eintracht Frankfurt Triathlon-Abteilung, die mit Ihrem Einsatz solche sportlichen Events überhaupt erst möglich machen, und die wie hier auch die letzten Läuferinnen und Läufer kurz vor dem Besenwagen mit einem Lächeln zu motivieren wissen.

Danke!

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €