22.09.2022
Triathlon

Aufstieg in die 2. Hessenliga geglückt

Erfolgreich abgeschnitten haben die Teams von Eintracht Frankfurt Triathlon bei den Ligafinals in Bad Arolsen und Babenhausen. Annika Rahner holte den Hessischen Titel über die Mitteldistanz.

Im Rahmen des Twistesee-Triathlons fand der vierte Wettkampf der Teams der 3. bis 5. Hessenliga in und um Wetterburg statt. Dabei durften die vier Teams der Triathlonabteilung nicht nur um letzte Punkte für die Tabellenwertung kämpfen, sondern wurden bei den Hessischen Meisterschaften über die Olympische Distanz mit gewertet.

1500 Meter Schwimmen im See, 40 Kilometer profiliertes Radfahren und zehn Laufkilometer mit einer zweimal zu bewältigenden Anstiegsrampe galt es zu meistern. Groß war die Freude in Team 1 der 3. Hessenliga am frühen Sonntagnachmittag bei der Siegerehrung vor der Twistetalhalle: Lorenz Leichthammer, John Bardenheier, Lars Hesemann, Christian Dembowski und Alexander Eck holten den dritten Tagesplatz. Im Tabellenabschluss platzierte sich das Team sogar auf einem starken zweiten Platz und darf im kommenden Jahr in der 2. Hessischen Triathlon Liga starten: Aufstieg geschafft!

Team 2 der 3. Hessenliga (Leopold Weinsheimer, Daniel Wagner, Yosif Manavski, Lutz Markus) finishte auf dem fünften Teamplatz. In der 4. Hessenliga platzierten sich Winfred Wende, Dirk Motschenbacher, Patrick Nagl und Patrick Schulz auf dem neunten Tagesplatz und haben mit Endplatz zehn gerade noch den Abstieg vermieden. Neunte wurden Christopher Lehr, Markus Wüst und Markus Klusak in der 5. Hessenliga, Endplatz elf. Lorenz Leichthammer nahm zusätzlich zum Teamaufstieg den Hessischen Vizetitel in der M25 mit nach Frankfurt. Seine Zeit: 2:22:33 Stunden.

In Babenhausen zum Hessischen Seniorenmeister 2022 gekrönt

In bestmöglicher Besetzung startete das Team der 1. Seniorenliga am Sonntag, 18. September, in Babenhausen beim Moret-Triathlon. Schließlich wollte das Team die Führung der 1. Seniorenliga verteidigen und in trockene Tücher bringen. Über die Strecken 1500 Meter Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen kam Uwe Hauke am besten mit den ungemütlichen Wetterbedingungen zurecht. Bei 11 Grad und starkem Wind finishte er als Sechster der 1. Seniorenliga: „Beim Schwimmausstieg bin ich in eine Eisenstange getreten, die sich wohl durch den blauen Teppich gebohrt hatte“, sagt der Bad Vilbeler. Mit schmerzhafter Wunde unter dem Fuß fuhr er sogar den schnellsten Radsplit aller Seniorenstarter. Yosif Manavski folgte auf Platz sieben, Markus Theis auf elf und Andreas Dada auf 16: Für das Team damit zweiter Tagesplatz und Hessischer Seniorenmeister 2022 nach vier Liga-Rennen!

In der 2. Seniorenliga erreichten Lutz Markus, Tanja Weber, Lothar Spachmann und Kirsten Krauthäuser den siebten Platz aller Teams. Zehnter wurde die Mannschaft im Gesamtklassement 2022.

Annika Rahner wird Hessische Meisterin

Einen Start-Ziel-Sieg verbuchte Annika Rahner: Schnellste Hessin und Gesamtsiegerin der Mitteldistanz über 1,9 Kilometer Schwimmen, 82 Rad- und 21 Laufkilometer! Die in der zweiten Bundesliga startende Athletin meldete sich kurzfristig für den „Triathlon vor der Haustüre“ an. Nach dem Schwimmen zog sie Windjacke, Buff und Socken über, um möglichst warm über die Radstrecke zu kommen. Mit 1:34 Stunden für den Halbmarathon spielte sie einmal mehr ihre läuferischen Qualitäten aus.

Über die Sprintdistanz feierten Karsten Meinders und Eckhard Melz Siege in ihren Altersklassen. Martin Mollet wurde Zweiter und Andreas Kurbatfinski Dritter in der M45 und M40.

Ava Brambier und Julius Hesemann auf dem Podium

Auch die Jugend von Eintracht Frankfurt Triathlon war mit rund zehn Startenden in Babenhausen dabei: In der weiblichen Jugend B rannte Ava Brambier auf den abschließenden 2,5 Laufkilometern zum Sieg. Julius Hesemann überzeugte bei den Schülern B im Duathlon als Zweiter. Statt des Schwimmens rannten die Schüler:innen temperaturbedingt zunächst 1000 Meter, ehe fünf Radkilometer und nochmals 400 Laufmeter bewältigt wurden.

  • #triathlon

0 Artikel im Warenkorb